Laura Kuhle

Pädophile und paraphile Störung und sexueller Missbrauch – Therapie und Beratung

08./09.11.2024 Online per Zoom

Sexu­elle Über­griffe erfol­gen im direk­ten, “ana­lo­gen” Kon­takt oder im Netz als Groo­ming, miss­bräuch­li­ches Sex­ting, Sextor­tion oder durch Miss­brauchs-Fotos und ‑Videos. Sexu­elle Gewalt zu ver­hin­dern, bedeu­tet, auch mit Men­schen zu arbei­ten, die gefähr­det sind, Über­griffe zu bege­hen oder die bereits Über­griffe began­gen haben. Einige von ihnen haben eine pädo­phile oder andere para­phile Stö­rung, andere nicht.

Laura Kuhle ver­mit­telt Ihnen das Rüst­zeug, um mit fol­gen­den Fra­gen umzugehen:

  • Wie kann man empa­thisch, aber auch klar pro­ble­ma­ti­sie­rend arbeiten?
  • Wie gefähr­li­che Situa­tio­nen erken­nen und rich­tig dar­auf reagieren?
  • Wie geht man mit der Schwei­ge­pflicht um?
  • Wel­che Bestim­mun­gen aus dem Straf­recht sollte man kennen?
  • Wie sieht eine The­ra­pie aus, die Miss­brauch ver­hin­dert und hilft, straf­frei zu bleiben?
  • Wie las­sen sich Selbst­ver­ant­wor­tung und Ver­hal­tens­kon­trolle för­dern, wie Selbst- und Fremd­ge­fähr­dung verhindern?
  • Wie unter­stützt man Men­schen mit pädo­phi­len und para­phi­len Stö­run­gen, mit ihrer Nei­gung und dem damit ver­bun­de­nen Stigma umzu­ge­hen, so dass kein wei­te­rer Lei­dens­druck oder psy­chi­sche Stö­run­gen entstehen?
  • An wel­che Hilfs­an­ge­bote kann man bei Bedarf vermitteln?

Der Work­shop ist pra­xis­ori­en­tiert und ver­bin­det theo­re­ti­sches Wis­sen, prak­ti­sche Fer­tig­kei­ten, Fall­dar­stel­lun­gen und Gruppenübungen.

Unsere Dozentin

Dr. Laura F. Kuhle ist Psy­cho­lo­gi­sche Psy­cho­the­ra­peu­tin, Paar- und Sexu­al­the­ra­peu­tin und Trau­ma­the­ra­peu­tin (i.A.). Sie arbei­tet im Prä­ven­ti­ons­pro­jekt “Kein Täter wer­den” und der Hoch­schul­am­bu­lanz des Insti­tuts für Sexu­al­wis­sen­schaft und ‑medi­zin an der Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin. Neben ihrer Tätig­keit in der kli­ni­schen Ver­sor­gung und For­schung hat sie auch eine eigene psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Pri­vat­pra­xis und arbei­tet als Super­vi­so­rin. Als Dozen­tin gibt sie Wei­ter­bil­dun­gen zu ver­schie­de­nen The­men im Zusam­men­hang mit sexu­el­len Stö­run­gen und sexu­el­ler Traumatisierung. 

Kurszeiten 

10.00–18.00 Uhr

Fortbildungspunkte

Wur­den bei der Baye­ri­schen Lan­des­ärz­te­kam­mer beantragt.

Kursgebühr

320 €

Hier anmelden

Die Plätze sind begrenzt und wer­den in der Rei­hen­folge der Anmel­dung ver­ge­ben. Nach der Anmel­dung schi­cken wir Ihnen die Zah­lungs­in­for­ma­tio­nen per E‑Mail. Mit Ein­gang der Zah­lung auf unse­rem Konto ist Ihre Teil­nahme gesichert.

Stornobedingungen

Soll­ten Sie Ihre Anmel­dung stor­nie­ren müs­sen, berech­nen wir eine Gebühr, um unse­ren Ver­wal­tungs­auf­wand zu decken:

  • Storno bis 8 Wochen vor Kurs­be­ginn: 40 €
  • Storno bis zum 30. Tag vor Kurs­be­ginn: 100 €
  • Storno nach dem 30. Tag vor Kurs­be­ginn: Ein Rück­tritt vom Kurs ist nur mög­lich, wenn Sie uns eine Per­son nen­nen, die ersatz­weise für Sie an der Ver­an­stal­tung teil­nimmt und die Kos­ten dafür trägt.

Här­te­fälle sind von der Stor­no­re­ge­lung ausgenommen.

Möchten Sie über unser Kursprogramm auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich hier an, dann schreiben wir Ihnen, wenn es Neues gibt.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass das spt-Institut mir den ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf.